Sauerkrauteintopf mit Hähnchenfilet

Für 2 Personen wird benötigt:

  • 4-6 kleine bis mittlere Kartoffeln
  • 1 mittlere bis große Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika
  • Chiliflakes
  • 500g Hähnchenfilet
  • 1 Dose Sauerkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • 2-3 Esslöffel Öl
  • Tomatenmark
  • 700ml Gemüsebrühe

Die Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden. Knoblauch ebenfalls in Scheiben schneiden, nicht zu dünn. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Bissen schneiden. Paprika ebenfalls in mundgerechte Bissen schneiden.

Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten und leicht Farbe nehmen lassen. Dann die Paprika hinzugeben und für 3-5 Minuten mit anschwitzen. Kartoffelstücke hinzugeben und weitere 3-5 Minuten anschwitzen. Jetzt Tomatenmark hinzugeben und 1-2 Minuten mitschwenken. Mit Gemüsebrühe aufgießen und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken würzen.

Jetzt in einer Pfanne die Hähnchenbrust, die vorher in mundgerechte Bissen geschnitten wurde, anbraten und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

Den Eintopf währenddessen köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln weich, aber noch bissfest sind, das Sauerkraut hinzugeben und auf mittlerer bis niedriger Hitze ca. 5-10 Minuten gar ziehen lassen. Jetzt nach Geschmack mit Kümmel abschmecken. Kurz vor dem Servieren die gegarten Filetstücke und gehackten Schnittlauch und Petersilie hinzugeben und umrühren.

Der Eintopf kann jetzt serviert werden. Dazu passt gut ein rustikales, kräftiges Brot. Wie man das selbst backen kann, erklärt der Küchenbär.

Zubereitungszeit: ca. 5-10 Minuten
Garzeit insgesamt: ca. 1h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.